Mit ‘Kinder’ getaggte Artikel

Interessantes rund um Haus und Garten

Freitag, 26. März 2010

Spielplatz im eigenen Garten
Die Entscheidung für den Kauf oder Bau eines Eigenheims ist oft eng verknüpft mit der Familienplanung. Gerade für Kinder ist es schön, zum Spielen und Herumtoben den eigenen Spielplatz im Garten zu haben. Natürlich ist auch der Vorteil für die Eltern nicht zu übersehen, wenn die Kleinen im geschützten Raum des Gartens spielen, wo man sie beobachten kann, während diese oder jene Hausarbeit oder anderes erledigt wird. Hinzu kommt, dass man den Spielplatz im eigenen Garten selbst einrichten und gestalten kann, die Kinder können in die Planung einbezogen werden. Der eigene Spielplatz kann über die Jahre hinaus dem Alter und den Bedürfnissen der Kinder angepasst werden.

(weiterlesen…)

Ich hab ein Haus, ein kunterbuntes Haus… Spielhäuser für Kinder

Dienstag, 22. September 2009

Für Erwachsene ist es einfach nur ein Stück Holz – für Kinder ein Schwert. Das alte Bettlaken wird zur Höhle und die Badewanne zum Piratenschiff. Kinder entwickeln eine unglaubliche Fantasie beim Spielen, und Alltagsgegenstände werden kurzerhand zu Spielzeug deklariert. Allerdings sind die Eltern nicht immer begeistert, wenn das Geschirr sich im Sandkasten und Papas Werkzeug im Kinderzimmer findet. Am besten ist es, wenn Kinder einen Platz bekommen, wo sie “wohnen” und das Sagen haben. Und was eignet sich da besser als ein Spielhaus?

Früher musste aus alten Brettern ein kleines Baumhaus gebastelt werden; heute gibt es Spielhäuser in allen Variationen zu kaufen. Vom kleinen rosa Prinzessinentraum bis zur Abenteuerburg im XL-Format ist alles erhältlich. Es gibt für handwerklich unbegabte Eltern fertige Modelle, die man nur noch aufstellen muss genauso wie Bausätze für die Hobbybastler. Spielhäuser sind aus Plastik und/oder Holz erhältlich. Es gibt die einfache Variante oder die Ausführung mit Rutsche, Leiter und sogar einem Wintergarten und anderen Extras. Am besten informiert man sich vor dem Kauf im Internet über die verschiedenen Angebote, denn die Auswahl ist riesig.

Die meisten Spielhäuser kann man drinnen und draußen aufstellen; in erster Linie sind sie aber für den Garten gedacht. Sie bieten unendliche Möglichkeiten für die Kinder: sie können sich ihr eigenes Reich einrichten, und dann wird geklettert, gerutscht, das Haus gegen Feinde verteidigt, die Fenster verrammelt, und wenn Mama kommt und so etwas Überflüssiges wie Händewaschen und Umziehen verlangt, kann man einfach die Tür zu machen und die Vorhänge vorziehen.
Für ruhigere Beschäftigungen ist so ein Spielhaus natürlich auch geeignet. Die Kinder können es sich einfach gemütlich machen. Oft sind Bänke oder kleine Hocker mit integriert, und mit ein paar Kissen und einer Decke lässt sich schnell eine gemütliche Kuschelecke für die Puppen und Teddies zaubern. Dem Kaffeeklatsch der Puppenmuttis steht also nichts mehr im Wege!

Für Eltern ist natürlich nicht nur die Optik, sondern auch die Sicherheit und der Preis beim Kauf eines Spielhauses wichtig. Deshalb sollte man darauf achten, dass das Haus nach Sicherheitsstandards von TÜV bzw. GS (geprüfte Sicherheit) geprüft wurde.
Beim Preis gibt es nach oben fast kein Limit. Gute Spielhäuser bekommt man ab 150 Euro, mit Extras liegt man schnell bei 300 – 500 Euro, und für richtige Luxusvillen kann man auch bis zu 8000 Euro bezahlen. Kaufen kann man sie entweder in Baumärkten, großen Spielzeugläden oder über den Onlinehandel.

Ein Spielhaus bietet für Kinder die Möglichkeit, ihre Fantasie zu entfalten, sich auszutoben, ohne ständig gestoppt zu werden, weil etwas kaputt gehen könnte. Sie lernen auch spielerisch, etwas eigenes zu besitzen und sich dementsprechend auch darum zu kümmern. Also auf in die eigene Villa Kunterbunt!

Sandkasten mit durchdachtem Schutz gegen Verunreinigungen

Freitag, 24. Juli 2009
Sandkasten Mickey

Sandkasten Mickey

Kinder lieben ihre Sandkästen. Sie bieten eine große Auswahl an Spielmöglichkeiten und fantasievollen Gestaltungsexperimenten. Zudem fördern sie die optische und haptische Entwicklung des Kindes durch das Trainieren von Greif- und Formerlebnissen. Sandkästen kommen daher nie aus der Mode, wenngleich sich das Erscheinungsbild in den letzten Jahren sehr gewandelt hat. Innovative Neuerungen und umweltverträgliche Materialien haben Einzug gehalten und das traditionelle Spielgerät in ein modernes Trendprodukt für den Garten verwandelt.

Doch nicht nur bei öffentlichen Sandkästen haben Eltern bisweilen ein schlechtes Gefühl bezüglich der Hygiene. Hunde hinterlassen unschöne Spuren, und Reste von Bierflaschen oder gar Drogenspritzen sind auf manchen Spielplätzen ein Problem. Und sehr oft sind die Kinder Sonne und Regen schutzlos ausgesetzt.

Aber auch im heimischen Garten ist der Sand nicht sicher vor streunenden Katzen oder Mardern, die ihren Unrat hinterlassen oder Beute verbuddeln. Nicht zuletzt kann auch ein durch Regen durchfeuchteter Sand den Spielspaß auch noch Tage später trüben. Als Lösung bietet sich eine Abdeckung an, die es bei vielen Sandkästen gibt. Der Nachteil ist meist, dass diese Abdeckungen irgendwo herumstehen und Platz wegnehmen, oder einfach achtlos im Garten auf dem Rasen liegen bleiben. Beim Herumtoben kann so eine Abdeckung dann schnell zur Verletzungsgefahr werden oder auch durch Darauftreten zerstört werden.

Beim Sandkasten Mickey hingegen ist diese Abdeckung geradezu genial gelöst. Die stabile Holzkonstruktion verfügt über ein eigenes Dach aus Polyäthylengewebe, das bei Spielende einfach mit Hilfe von Kurbel und Seilzug stufenlos abgesenkt werden kann. Der Sand ist somit vor Verunreinigungen geschützt. Ist das Dach nach oben gekurbelt, bietet es den Kindern sowohl vor starker Sonneneinstrahlung als auch vor Regentropfen Schutz. Auf diese Weise können die Kinder ihrem Sandkastenspiel auch bei nicht idealen Wetterbedingungen nachgehen.

Das Design ist formschön und klassisch gehalten und unterscheidet sich erheblich von den herkömmlichen Plastiksandkästen. So wird der Sandkasten zu einem Highlight im eigenen Garten, denn das robuste Holz fügt sich optisch sehr gut in eine Gartenumgebung ein und stört nicht den Gesamteindruck.

Beim Entwurf der Dachabdeckung wurde großer Wert auf Sicherheit gelegt. Durch eine automatische Bremse mit Sicherungsbolzen ist eine sichere Handhabung gewährleistet. Selbstverständlich ist der Sandkasten Mickey auch TÜV- und GS-geprüft, um den Eltern die Gewissheit zu geben, dass sie ein sicheres Produkt für ihre Kinder erwerben.

Die Haltbarkeit der Holzkomponenten wird durch eine umweltfreundliche Imprägnierung sichergestellt, die das abgerundete Kiefernholz vor Witterungseinflüssen über eine lange Zeit schützt. Mit einem Außenmaß von 140 x 140 cm bietet der Sandkasten Mickey eine ausreichend große Spielfläche, die von den Kindern in voller Größe leicht genutzt werden kann. Über einen Boden verfügt der Sandkasten nicht.