Interessantes rund um Haus und Garten

Spielplatz im eigenen Garten
Die Entscheidung für den Kauf oder Bau eines Eigenheims ist oft eng verknüpft mit der Familienplanung. Gerade für Kinder ist es schön, zum Spielen und Herumtoben den eigenen Spielplatz im Garten zu haben. Natürlich ist auch der Vorteil für die Eltern nicht zu übersehen, wenn die Kleinen im geschützten Raum des Gartens spielen, wo man sie beobachten kann, während diese oder jene Hausarbeit oder anderes erledigt wird. Hinzu kommt, dass man den Spielplatz im eigenen Garten selbst einrichten und gestalten kann, die Kinder können in die Planung einbezogen werden. Der eigene Spielplatz kann über die Jahre hinaus dem Alter und den Bedürfnissen der Kinder angepasst werden.

Spielturm – kreativ und Platz sparend

Selten ist der Garten eines Eigenheims groß genug für die Anlage eines weitflächigen Spielplatzes mit allen möglichen Spielgeräten. Hier sind die schönen Spieltürme, die für Gartenspielplätze angeboten werden, eine tolle Alternative. Statt, beispielsweise Rutsche, Schaukeln, Häuschen, Kletternetze, einzeln aufzustellen, können diese Spielgeräte an einem Spielturm Platz sparend integriert werden. So kann neben den Schaukeln am gleichen Gestell noch eine Rutsche angebracht werden, eine zweiseitige Leiter, ein Türmchen zum Herumklettern und Verstecken oder sogar alles zusammen. Es gibt wunderhübsche Spieltürme, die auf einer Seite einen Turm mit Häuschen und einer Rutsche, nebenan ein bis zwei Schaukeln, auf der anderen Seite noch eine Leiter zum Klettern haben. Nach Belieben kann man solche Spieltürme noch erweitern. Es können Kletternetze und Holzschrägen zum Klettern, kleine Unterbauhäuschen und Schaukelbälle angebracht werden. Die Schaukeln können auch individuell gestaltet werden, beispielsweise eine Schaukel für ein kleineres Kind mit geschütztem Sitz und eine offene Schaukel für größere Kinder. Was Kinder besonders lieben, sind eigene kleine Räume zum Spielen, zum Rückzug und zum Verstecken. Hier sind entweder im Turm mit Rutsche oder separat an der anderen Seite des Spielturms geschlossene oder offene kleine Häuschen anbaubar. Die Türmchen am Spielturm können als überdachte Turmhäuschen oder offene Kletterparadiese angebaut werden.

Spieltürme gestalten und verändern

Spieltürme sind nicht nur vielseitig für Spiel und Turnen, sie können mitwachsen und im Laufe der Zeit mit Fantasie umgestaltet werden. Einzelteile des Spielturms, wie den Kletterturm mit Rutsche kann man durch weitere Anbauten erweitern und man kann sie innen kreativ. Schaukeln, Rutschen, Leitern lassen sich nach Bedarf austauschen und durch andere anbaubare Spielgeräte ergänzen. Türme und Häuschen können gemeinsam mit den Kindern bemalt werden. Da ist es auch kein Problem, wenn noch Geschwisterkinder dazukommen. Der Spielturm wächst einfach mit der Familie.

Tags: , ,

Die Kommentare sind geschlossen.